Aktuelles Thema

SPURENSUCHE - in Wissenschaft und Kunst

Wien wird im Sommer zum Zentrum der Teilchenphysik. Vom 22. - 29. Juli treffen sich über 700 Forscherinnen und Forscher in Wien, um die großen Fragen der Teilchenphysik zu diskutieren. Rund um das wissenschaftliche Programm gibt es ein reichhaltiges Programm für die Öffentlichkeit.

Ausstellung "Spurensuche - Die Bausteine des Universums" von 20.-31. Juli in der AULA, Universitätscampus Altes AKH.

Ausstellungen "Physik trifft Kunst", "passionate about" und "Women in physics" vom 22.-29. Juli in der Universität Wien. 

Podiumsdiskussion "Art in Science - Beauty in Creation" am 27. Juli um 18.00 Uhr im Kleinen Festsaal der Universität Wien.

Public Lecture von Rolf-Dieter Heuer, CERN Generaldirektor, am 25. Juli um 19:30 Uhr im Audi Max der Universität Wien.

Filmvorführung "Particle Fever" am 25. Juli um 21.00 Uhr im Hörsaalzentrum HS C1, Hof 2, Universitätscampus Altes AKH in Anwesenheit von David Kaplan und Fabiola Gianotti.

Vorträge "Physik trifft Medizin" von Univ. Doz. Ulrike Mock und Dr. Thomas Schreiner; "Quarks, Higgs und die Struktur des Vakuums" von Prof. Andre Hoang und "LHC - die größte Maschine der Welt" von Dr. Thomas Bergauer.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungfolder und auf unserer Homepage unter Termine.

3. Juni 2015

Nach einer Pause von mehr als zwei Jahren haben der LHC Beschleuniger am CERN und die beteiligten Experimente heute wieder den Physikbetrieb aufgenommen – nunmehr mit Proton-Proton Kollisionen bei der neuen Rekordenergie von 13 TeV. Nach der langen Vorbereitungsperiode erwarten Teilchenphysiker in aller Welt mit Spannung die ersten Ergebnisse, mit denen im Laufe der nächsten Monate gerechnet wird. Insgesamt wird die neue Datennahmeperiode („LHC Saison 2“) drei Jahre dauern.

21. Mai 2015

In der Nacht vom 20. auf den 21. Mai wurden im Large Hadron Collider am CERN erstmals Protonen mit einer Energie von jeweils 6.5 TeV (1) zur Kollision gebracht – ein neuer Rekord.

14. Mai 2015

In einer in der Zeitschrift Nature veröffentlichten Studie berichten die CMS und LHCb Kollaborationen die erstmalige Beobachtung des Zerfalls sogenannter Bs0 Mesonen in Myonpaare basierend auf Daten, die am LHC Beschleuniger am CERN in den Jahren 2011 und 2012 aufgezeichnet wurde. Im Durchschnitt zerfallen nur etwa drei aus einer Milliarde dieser Mesonen in Myonen. Die Messung ist von besonderem Interesse, da sich diese Rate in Anwesenheit neuer Teilchen oder Prozesse deutlich ändern könnte.

20. Juli 2015 - 31. Juli 2015
Im Zuge der internationalen Konferenz "European Physical Society Conference on High Energy Physics 2015" zeigt das HEPHY die Ausstellung "Spurensuche - Die Bausteine des...
22. Juli 2015 - 29. Juli 2015
Das Institut für Hochenergiephysik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet vom 22. Juli bis 29. Juli 2015 in Wien die internationale Konferenz „European Physical Society...
30. Juli 2015
Im Zuge der internationalen Konferenz "European Physical Society Conference on High Energy Physics 2015" findet in der Alten Kapelle im "Alten AKH", Spitalgasse 2, 1090 Wien, der...