MENU

Fabiola Gianotti erneut als CERN Generaldirektorin gewählt

Fabiola Gianotti wurde heute vom CERN Council für eine weitere Amtszeit als Generaldirektorin gewählt. Zum ersten Mal in der Geschichte des CERN wurde ein/e Generaldirektor/in für eine volle zweite Amtszeit, die am 1. Jänner 2021 beginnt, gewählt.

Foto: Präsidentin des CERN Councils, Ursula Bassler und die Generaldirektorin des CERN, Fabiola Gianotti. (Foto © CERN).

Die italienische Physikerin ist seit 1. Januar 2016 Generaldirektorin des CERN. Sie promovierte 1989 in experimenteller Teilchenphysik an der Universität Mailand und war von 2009 bis 2013 Sprecherin des Atlas-Experiments am Large Hadron Collider (LHC). Fabiola Gianotti ist Mitglied in zahlreichen internationalen Komitees, sie wurde vom Guardian (UK, 2011) zu den "Top 100 inspirierendsten Frauen" gewählt und vom Forbes-Magazin (USA, 2013) zu den "Top 100 einflussreichsten Frauen" gezählt.