MENU
Ausstellung

Ausstellung "Der Code des Universums"

8. September - 6. Oktober 2018, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

Die mobile Ausstellung "Der CODE des Universums", die vom 8. September - 6. Oktober 2018 am Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien, gezeigt wird, präsentiert die unterschiedlichste Aspekte der Teilchenphysik und der damit verbundenen Forschungsinstrumente. Interessierte erfahren mehr über Grundlagenforschung, Großforschungsanlagen und den Erkenntnisgewinn sowie den Nutzen für jeden einzelnen von uns.

Woraus besteht das Universum? Was ist das Higgs-Boson? Was macht ein Teilchenbeschleuniger? Welchen Nutzen hat Grundlagenforschung und was habe ich davon? Die Ausstellung informiert über den weltweiten, kooperativen Ansatz der dieser Art von Forschung zugrunde liegt und befasst sich mit den dafür notwendigen technischen Fortschritten.

Die Ausstellung zeigt die aktuellen Forschungen an der weltgrößten Maschine, dem Large Hadron Collider (LHC) Teilchenbeschleuniger beim europäischen Labor für Teilchenphysik, CERN, und gibt einen Ausblick auf Entwicklungen für die kommende Generation von Großbeschleunigern.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des CERN, des Naturhistorischen Museum Wien, dem Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Stefan-Meyer-Institut (SMI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die Eröffnungsveranstaltung "Forschung? Was geht mich das an!" findet am 8. September 2018 um 19:30 Uhr im Naturhistorischen Museum Wien statt. Mehr Information zur Eröffnungsveranstaltung finden Sie unter: http://forschung.web.cern.ch/#

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.cern.ch

www.nhm-wien.ac.at/

www.oeaw.ac.at/smi/

Weitere Informationen über Teilchenphysik in Österreich finden Sie unter: www.teilchenphysik.at