MENU

Girls Day 2017 des BMWFW im Naturhistorischen Museum

Dieses Jahr hatten Mädchen ab 10 Jahren die einzigartige Gelegenheit Österreichs Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Dr. Reinhold Mitterlehner und der Generaldirektorin des CERN, Dr. Fabiola Gianotti beim Girls Day 2017 des BMWFW im Naturhistorischen Museum Fragen zu stellen.

 

CR Foto: NHM Wien; Kurt Kracher

Nach der Begrüßung durch NHM Wien Generaldirektor Christian Köberl und der Ansprache des Vizekanzlers und Bundesministers Reinhold Mitterlehner an die Wissenschaftlerinnen von morgen, erzählte Fabiola Gianotti, Generaldirektorin des CERN, über ihre Motivation Teilchenphysik zu studieren. Danach hatten die Schülerinnen die Gelegenheit Fragen zu stellen. Nach der Fragerunde reisten die Schülerinnen bei der Führung mit Dir. Christian Köberl und Dir. Jochen Schieck vom HEPHY 13 Milliarden Jahre zurück in die Vergangenheit zum Beginn des Universums. In der Ausstellung „Wie alles begann. Von Galaxien, Quarks und Kollisionen“, eine Zusammenarbeit zwischen dem NHM Wien und dem Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, erfuhren sie wie das Universum enstanden ist und wie man die kleinsten Bausteine des Universums am größten Forschungszentrum für Teilchenphysik erforscht.