MENU

Neuesten Teilchenphysikergebnisse werden im Juli in Venedig präsentiert

Vom 5.-12. Juli 2017 werden an die tausend Teilchenphysiker/innen aus aller Welt bei der „European Physical Society“ Konferenz in Venedig erwartet.

Die European Physical Society (EPS) Conference on High Energy Physics (HEP) ist eine der renommiertesten Physik-Konferenzen weltweit. Die EPS HEP 2017 findet im „Palazzo del Cinema“ auf der Lido Insel in Venedig statt. Rund tausend internationale Wissenschafter/innen werden an dieser Konferenz teilnehmen und die neuesten Ergebnisse der aktuellen Forschungen diskutieren.

Behandelt werden die faszinierendsten Themen der Teilchenphysik: Vom Ursprung des Universums bis zur Entdeckung des Higgs-Teilchens, von der Jagd nach der „Dunklen Materie“ bis hin zu den Eigenschaften des schwer fassbaren Neutrinos, von neuer Physik bis zur historischen Entdeckung der Gravitationswellen.

Begleitend zum wissenschaftlichen Programm wird es ein kulturelles Programm für die breite Öffentlichkeit geben. Am Samstag, den 8. Juli wird es einen wissenschaftlichen Dialog und Kunstperformance mit Fabiola Gianotti, CERN Generaldirektorin, Antonio Masiero, Vizepräsident der INFN-Institute, und der Schauspielerin Sonia Bergamasco im „Palazzo del Cinema“ im Sala Perla geben, die von der RAI-Wissenschaftsjournalistin Silvia Rosa Brusin geleitet wird.

Die EPS HEP 2017 Pressekonferenz findet am Freitag, 7. Juli im "Sala delle Adunanze, Palazzo Loredan, Istituto Veneto die Scienze, Lettere ed Arti" statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eps-hep2017.eu

Grafik CR EPS-HEP/INFN