MENU

Science&Art@School Workshop im NHM Wien

Am 22. und 24. März 2017 fand der Science&Art@School Workshop in Naturhistorischen Museum Wien statt. Etwa 140 Schülerinnen und Schüler haben an diesem Workshop teilgenommen. Ende Mai werden die besten Kunstwerke der Jugendlichen, die im Zuge dieses interdisziplinären Projektes entstehen, bei einer Vernissage am Freitag, dem 9. Juni 2017, im Naturhistorischen Museum präsentiert und anschließend bis 11. Juni im Museum ausgestellt.

Im Zuge der Ausstellung „Wie alles begann. Von Galaxien, Quark und Kollisionen“ im NHM Wien wurden Physik- und KunstlehrerInnen mit ihren Schulklassen zum interdisziplinären Projekt Science&Art@School einladen. Dieses Projekt läuft im Rahmen des art@CMS Programmes am CERN und des EU Projekts CREATIONS.

Der Science&Art@School Workshop gibt Einblick in die moderne Physik, speziell in die Teilchenphysik. Der Teilchenphysiker Helmut Eberl vom Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) präsentierte alles Wissenswerte über das Standardmodell und die allerneusten Forschungsergebnisse der Teilchenphysik. Ein weiterer Schwerpunkt lag bei zeitgenössischen Kunstwerken, die sich mit Wissenschaft und Technik auseinander setzen. Der Physiker und Künstler Michael Hoch, der diesen Workshop ins Leben gerufen hat und am CERN arbeitet, versuchte mit Hilfe künstlerischer Methoden den Schülerinnen und Schülern ein tieferes Verständnis für die Schönheit und Ästhetik der Wissenschaft näher zu bringen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://artcms.web.cern.ch/artcms/

http://www.nhm-wien.ac.at/anfang

http://www.teilchenphysik.at

http://creations-project.eu