MENU

Eröffnung der Ausstellung "Wirkungswechsel" in Waidhofen a.d. Ybbs

Am 13. April wurde die Ausstellung „Wirkungswechsel“ in Waidhofen a.d. Ybbs eröffnet. Wirkungswechsel ist eine interaktive Ausstellung über die wissenschaftlichen Phänomene im Dazwischen. Dieses Projekt des ScienceCenter-Netzwerks begibt sich auf die Suche nach vielfältigen Wechselwirkungen in Wissenschaft und Alltag. Helmut Eberl, Teilchenphysiker am Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der ÖAW, erklärte bei der Eröffnung dem interessierten Publikum was passiert, wenn man versucht Quarks voneinander zu trennen.

Bei der interaktiven Ausstellung machen spannende hands-on-Stationen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen Zusammenhänge erfahrbar, die durch wechselseitige Beeinflussung entstehen. Physikalische, biologische, psychologische, technische, ökologische und soziale Interdependenzen werden als Gegenstand wissenschaftlicher Forschung be-greifbar.

Beim HEPHY-Exponat „Starke Paare“ können Besucherinnen und Besucher Quark-Antiquark Paare selber trennen und neue Quarks entstehen lassen. In der Ausstellung ist dieses Exponat eines von drei Exponaten, das sich mit den fundamentalen Wechselwirkungen der Physik beschäftigen.

Ausstellungszeitraum: 13. April bis 6. Juli 2018

Zielgruppen: Schüler und Schülerinnen von 8 – 18 Jahren und deren Lehrkräfte.
Zusätzlich Familien und Erwachsene an ausgewählten Publikumstagen.

Die Ausstellung „Wirkungswechsel“ in Waidhofen a/d Ybbs ist eine Initiative der Zukunftsakademie Mostviertel zur Förderung der naturwissenschaftlich-technischen Interessen bei Kindern und Jugendlichen. Die Realisierung erfolgt in Kooperation mit der Leader Region Eisenstraße und der Stadt Waidhofen a/d Ybbs.

Weitere Informationen zur Ausstellung, den Kosten und der Anmeldung finden Sie unter: http://www.wirkungswechsel.at/aktuelle-ausstellung/

Die aktuelle Broschüre zur Ausstellung finden Sie hier.

Copyright Foto: ScienceCenter Netzwerk