WEIGHTFIELD - 2D-Simulation eines Silizium-Streifendetektors

WEIGHTFIELD ist ein Programm, das die Simulation eines Silizium-Streifendetektors in zwei Dimensionen (Querschnitt) ermöglicht. Es berechnet sowohl das elektrische Driftfeld als auch das so genannte Gewichtungsfeld. Weiters wird der Durchgang eines minimal ionisierenden Teilchens simuliert, das im Detektor Elektron-Loch-Paare erzeugt, die durch das Driftfeld abgesaugt werden und in der Auslese-Elektrode einen Strom induziert.

Die Parameter des Detektors können vom Benutzer eingestellt werden und ermöglichen die Simulation verschiedener Geometrien.

WEIGHTFIELD für Windows

Die Windows-Version wurde im November 2011 in der CVI/LabWindows-Umgebung entwickelt. Diese Software wird aber bei Verwenden des Installer-Pakets nicht benötigt. Aktueller und mit größerem Funktionsumfang ist jedoch die Linux-Version (siehe unten).

WEIGHTFIELD für Linux

Dieses Paket wurde im Sommer 2012 mit Hilfe des ROOT-Systems unter Linux entwickelt. Diese Software bietet wesentliche Fortschritte und neue Features im Vergleich zur obigen Windows-Version. Daher wird diese Version zum Download empfohlen.

WEIGHTFIELD 2

Am INFN Turin wurde die Software weiterentwickelt und um neue Features ergänzt.


Simulation Rauschen

Ein Detektorsystem besteht üblicherweise aus einem Silizium-Sensor, der mit einem Auslesechip verbunden ist. In so einem System entsteht Rauschen ("noise") durch vier Hauptbeiträge: der Detektorkapazität, dem Serienwiderstand, dem parallelen Bias-Widerstand und dem Streifen-Dunkelstrom. Weiters  sind viele Parameter von andern abhängig. Auf einer dedizierten Seite bieten wir eine web-basierte Berechnung dieser Rauschbeiträge an.