MENU
  • Dr. Holger Kluck

    Postdoc
    Email: Holger.Kluck@oeaw.ac.at
    Standort: HEPHY, 220
    Telefon: +43 1 5447328 - 29

Forschungsschwerpunkte


Mein Interesse gilt der Astroteilchenphysik, insbesondere der Suche nach Dunkler Materie. Hier verbinden sich auf faszinierende Weise Beobachtungen der größten kosmischen Strukturen mit der Physik elementarer Teilchen. Auch sind die astronomischen Beobachtungen von Dunkler Materie einer der deutlichsten Hinweise auf eine neue Physik jenseits des Standardmodells der Teilchenphysik.

Seit meinem Doktoratsstudium trage ich mein Teil zur direkten Suche nach Dunkler Materie bei; anfänglich im Rahmen des EDELWEISS Experiments, nun als Mitglied der CRESST und EURECA Kollaborationen. Meine Beiträge sind hauptsächlich die Untersuchung von Untergrundprozessen und die Entwicklung von Detektorelektronik.

All den obigen Experimenten ist gemein, dass die erwartete Detektionsrate von potentiellen Teilchen der Dunklen Materie sehr gering ist. Daher ist eine genaue Kenntnis der Untergrundbeiträge essentiell, welche in diesem Fall sehr vielfältig sind: Sie umfassen so unterschiedliche Prozesse und Energieskalen wie z.B. die Neutronenproduktion durch TeV-Myonen der sekundären kosmischen Strahlung oder auch Energiedepositionen im eV-Bereich durch intrinsische Kontamination des Detektors mit U/Th Zerfallsprodukte. Den Beitrag der einzelnen Prozesse zum Untergrundbudget untersuche ich mittels Monte Carlo Simulationen.

Darüber hinaus gilt mein Interesse auch der Detektorentwicklung. So entwickelte ich während meines Doktoratsstudiums ein Neutron Multimeter inklusive Ausleseelektronik zum Nachweis Myonen-induzierter Neutronen. Aktuell koordiniere ich die Entwicklung neuer SQUID-Ausleseelektronik für die nächsten Ausbaustufen des CRESST Experiments. Ergebnisse dieser Entwicklung werden auch in das zukünftige EURECA Experiment einfließen.

Kurzbiographie


  • Seit April 2014 Postdoktorand am Atominstitut der TU Wien und am HEPHY.
  • 2013 Kollegiat am Graduiertenkolleg KSETA des Karlsruher Instituts für Technologie.
  • 2008 – 2012 Kollegiat am DFG Graduiertenkolleg „Hochenergie- und Astroteilchenphysik“ des Karlsruher Instituts für Technologie.
  • 2002 – 2007 Studium der Physik (Dipl.) an der Universität Karlsruhe (TH). Diplomarbeit an der Forschungszentrum Karlsruhe GmbH über „Aufbau und Test eines Prototyp-Neutronendetektors für das EDELWEISS Experiment“.

Drittmittel


Auszeichungen

Die Dissertation wurde vom Verlag Springer als herausragende Forschungsarbeit ausgezeichnet und als erweiterte Ausgabe in der Buchreihe "Springer Theses" unter dem Titel "Production Yield of Muon-Induced Neutrons in Lead" veröffentlicht.

Betreuung von Studenten


  • Doktoranden

    • Cenk Türkoğlu, since April 2015

  • Masterstudenten

    • Alexander Fuß, since February 2017

  • Projekstudenten

    • Martin Kirchner, "Study of $(\alpha, n)$ Reactions in Geant4, 2016
    • Sebastian Templ, "Calculation of the Light Yield for a CRESST-II Module by Application of Birks' Law", 2015
    • Alexander Fuß, "Simulation and analysis of low energy neutron scattering in $\mathsf{CaWO_4}$", 2015

Vorlesungen


  • TU Wien WS 2016/17

    • 134.125, Übung "Grundlagen der Physik III"
    • 141.A46, Projekt "Experimentelle Methoden der Hochenergiephysik"
    • 141.A49, Vorlesung "Suche nach der Dunklen Materie"

  • TU Wien SS 2016

    • 138.008, Übung "Grundlagen der Physik II"

  • TU Wien WS 2015/16

    • 138.007, Übung "Grundlagen der Physik I"
    • 141.A46, Projekt "Experimentelle Methoden der Hochenergiephysik"

  • TU Wien SS 2015

    • 141.A49, Vorlesung "Suche nach der Dunklen Materie"

  • TU Wien WS 2014/15

    • 141.A46, Projekt "Experimentelle Methoden der Hochenergiephysik"

Publikationen (Auswahl)


Beta/gamma and alpha backgrounds in CRESST-II Phase 2

R. Strauss et al., JCAP 1506 (2015) 030

Production Yield of Muon-Induced Neutrons in Lead: Measured at the Modane Underground Laboratory

H. Kluck, 2015

Results on low mass WIMPs using an upgraded CRESST-II detector

G. Angloher, A. Bento, C. Bucci, L. Canonica, A. Erb, F. v. Feilitzsch, N.Ferreiro Iachellini, P. Gorla, A. Gutlein, P. Huff, J. Jochum, M. Kiefer, C. Kister, H. Kluck, J.C. Lanfranchi, J. Loebell, A. Munster, F. Petricca, W. Potzel, F., Eur.Phys.J. C74 (2014) 3184

EURECA Conceptual Design Report

G. Angloher et al., Phys.Dark Univ. 3 (2014) 41-74

Muon-induced background in the EDELWEISS dark matter search

B. Schmidt et al., Astropart.Phys. 44 (2013) 28-39

Combined Limits on WIMPs from the CDMS and EDELWEISS Experiments

Z. Ahmed et al., Phys.Rev. D84 (2011) 011102

Final results of the EDELWEISS-II WIMP search using a 4-kg array of cryogenic germanium detectors with interleaved electrodes

E. Armengaud et al., Phys.Lett. B702 (2011) 329-335

A detection system to measure muon-induced neutrons for direct Dark Matter searches

V.Yu. Kozlov et al., Astropart.Phys. 34 (2010) 97-105

Weiteres


Eine komplette Liste meiner Publikationen auf INSPIRE sowie mein ORCID Profil.