29. März 2012
Junge TeilchenforscherInnen im Burgenland

HEPHY-Elektroniker Christian Irmler erklärt sein Fachgebiet

Am Montag den 26. März besuchten wir erstmals das Burgenland mit unserem Programm "Physik zum Anfassen".

140 Kinder aus der Volkschule Wulkaprodersdorf und Umgebung hatten so Gelegenheit, an 7 Stationen mit Experimenten zum Mitmachen zu erleben wie spannend Physik sein kann. Als besonderes Highlight hatten wir auch unsere Funkenkammer mit dabei, mit der wir den Kindern demonstrieren konnten, dass unsere Welt ständig von unsichtbaren kosmischen Teilchen erfüllt ist, die nur in der Funkenkammer sichtbar werden.

An weiteren Stationen erfuhren die SchülerInnen, wie man mithilfe von Blitzen mikroskopisch kleine Teilchen sichtbar machen kann, wie Magnetfelder die Bahnen der Teilchen beeinflussen, wie man mit einfachsten Mitteln einen einfachen kleinen "Teilchenbeschleuniger" mit Magnetkugeln bauen kann, und vieles mehr. Als Abschluss und Höhepunkt wurde dann noch eine Wasserflasche beschleunigt - in Form einer Wasserrakete, die wir in den wunderschön blauen Himmel schossen.

Die Kinder waren mit Begeisterung dabei - ein Mädchen meinte im Interview mit dem ORF Burgenland, der ebenfalls dem Event beiwohnte: "Meine Freundin meinte, dass Physik langweilig ist - ich muss ihr erzählen dass sie sich geirrt hat!".