30. Mai 2012
Eine Reise zum Urknall im Schlossmuseum Peuerbach

Die Stadtgemeinde Peuerbach veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Wiener Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in der Zeit von 01. Juni bis 15. September 2012 eine Sonderausstellung im Schlossmuseum Peuerbach unter dem Titel „Teilchen.at – eine Reise zum Urknall“.

Was ist dunkle Materie? Gibt es das Higgs-Teilchen? Was sind die Urkräfte des Universums? Und wie kann der größte Teilchenbeschleuniger der Welt diese Fragen beantworten? Die Sonderausstellung im Schloss Peuerbach gibt hochaktuelle Antworten.

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag und feiertags von 10.00 - 17.00 Uhr.

In dieser Sonderausstellung wird gezeigt, woran WissenschaftlerInnen arbeiten, wie die Instrumente und Geräte, die zur Forschung verwendet werden, funktionieren und welche Erkenntnisse wir dadurch erhalten, die für die Welt von großer Bedeutung sind. Zahlreiche Objekte wie z.B. der LHC-Flipper ergänzen die Ausstellung. Das Prunkstück der Ausstellung ist zweifellos die Funkenkammer, die den ständigen "Regen" von kosmischen Teilchen live sichtbar macht.

Für Kinder und Jugendliche wird es vom 18. bis 21. Juni Forschertage mit einer 7-Billionen-Elektronenvolt-Show geben.

Am Dienstag, 19. Juni 2012 findet im Rahmen dieser Ausstellung um 19.00 Uhr der Abendvortrag von DI. Dr. Helmut Eberl (HEPHY) „Zurück zum Anbeginn der Welt“ im Kulturzentrum Melodium statt.

Kontakt: DI Dr. Thomas Bergauer
Tel.: 01 544 73 28 – 42
Thomas.Bergauer@oeaw.ac.at

Pressekontakt: Mag. Brigitte De Monte
Mobil: 0664 884 76 542
Brigitte.De.Monte@oeaw.ac.at

Institut für Hochenergiephysik der
Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Nikolsdorfer Gasse 18
1050 Wien
www.hephy.at

Weitere Informationen:
www.peuerbach.at/gemeindeamt/download/222861537_1.pdf