An der Front der Forschung

von http://www.salient.org.nz/resources/uploads/2008/03/collider.jpg
Der LHC, weltgrößter Teilchenbeschleuniger am CERN, erlaubt den Vorstoß in bisher unerforschte Bereiche der subatomaren Welt

Wir leben in einer Welt, in der schon alles erforscht zu sein scheint - es gibt keine weiße Flecken mehr auf den Landkarten, alles scheint verstanden, und wenn wir etwas doch nicht verstehen, so gibt es sicher irgendwo einen Experten, der es tut. Das gänzlich Unerwartete, Überraschende ist aus unserem Alltagsleben schon lange verschwunden, und wir haben schnell vergessen, dass es nicht selbstverständlich ist, auf alles eine Antwort zu haben, alles irgendwo nachlesen zu können.

Aber ist es tatsächlich so?

Auch wenn die moderne Welt oft vor lauter Wundern der Technik den Blick auf die noch immer unverstandenen Wunder der Natur verstellt, gibt es sie doch: die Front, die Grenze unseres heutigen, menschlichen Wissens. Es ist keine geographische Grenze mehr, wie zur Zeit von Christoph Columbus, als es noch neue Kontinente zu entdecken gab. Heute ist die Front beim Allerkleinsten, noch weitaus kleiner als die Atome, und beim Allergrößten, beim Blick in das Universum. Und erstaunlicherweise führen uns beide Wege letztlich zu den selben, großen, noch ungelösten Fragen.

In diesem Bereich unserer Webpage möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in "unsere" Front der Forschung geben - der Physik der Elementarteilchen. Wir stellen uns aber auch der Frage, welche Bedeutung Grundlagenforschung für unsere Gesellschaft hat. Die Technik verdient einen eigenen Bereich, da die Grundlagenforschung schon immer Vorreiter in Spitzentechnologie war - die Anforderungen der modernen Experimente erweitern ständig die Grenzen des technisch Machbaren. Was dabei zunächst nur für die Forschung entwickelt wurde, steht oft bald in mitunter auch überraschenden Anwendungen der Allgemeinheit zur Verfügung. Spinoffs dieser Forschung bestimmen unser heutiges Leben oft viel mehr mit, als den allermeisten bewusst sein dürfte.

 

Science Blog Eintrag von Manfred Jeitler

Unser Kollege und Experte Manfred Jeitler hat eine spannende und sehr kurzweilig zu lesende Zusammenfassung über Teilchenphysik auf http://scienceblog.at verfasst:

Woraus unsere Welt besteht und was sie zusammenhält: